Mord zwischen Messer und Gabel

 

Die 34 Geschichten des Buches beschäftigen sich mit Kochen, Essen und Mord – die passenden Rezepte dazu vom Schmalzbrot bis zum Fünf-Gänge-Menü sind jedoch allesamt harmlos und können ohne Gefahr selbst probiert werden! Deutsche und internationale Autorinnen und Autoren schwangen Feder und Kochlöffel. Der Künstler und Grafiker Bengt Fosshag illustrierte jede Story mit einer ganzseitigen Abbildung.

Alles an diesem Band ist original: die Idee, das Konzept, die Geschichten, die Zeichnungen und die Rezepte – und weil es so gut zusammenpaßt und vorbildlich gestaltet wurde, zeichnete die Stiftung Buchkunst es als eines der „schönsten Bücher der Bundesrepublik Deutschland 1999“ aus. Auch eine gewisse Auszeichnung ist, daß es in jenem Jahr zu den meistgeklauten Büchern auf der Frankfurter Buchmesse gehörte …

Nunmehr in der 9. Auflage, begründete Mord zwischen Messer und Gabel im deutschsprachigen Raum den Trend zum Themen-Kurzkrimiband mit dem „gewissen Extra“ – besonders natürlich kulinarische Mordgeschichten mit Rezepten. Dennoch bleibt die sechsbändige Krimireihe aus dem Gerstenberg Verlag einzigartig, was das Konzept, die Ausstattung und die Zusammenstellung der AutorInnen betrifft – zum Verschenken fast zu schade!

Darin: „Inmitten des Lebens …“ von Almuth Heuner   » mehr

Herausgeberin und Verlag achteten bei der Auswahl selbstverständlich darauf, daß nicht in allen Stories ungeliebte Ehemänner vergiftet wurden oder unversehens an anaphylaktischem Schock starben. In der Mischung sollte für jede Leserin und jeden Leser etwas dabei sein. Schließlich bieten Küche und Nutzgarten erheblich mehr Anregungen für das Beseitigen von Chefs, Neiderinnen, Konkurrenten oder sogar Verbrechern, und manchmal gibt es gar keine Leiche! Nach der Lektüre werden Sie Rezepte, Küchenutensilien oder das Angebot auf dem Wochenmarkt mit ganz anderen Augen sehen.

Kombinieren Sie nach, vor oder während des Lesens Ihr Mordsmenü selbst aus internationalen oder bodenständigen Vorspeisen, Suppen, Pasta, Fisch-, Fleisch-, Gemüsegerichten, Beilagen und Desserts, oder folgen Sie den Menüvorschlägen. Stärken Sie sich zuvor (oder nach der Tat) mit einem Cocktail. Auch die Kuchenauswahl eignet sich für jede Art von Anlaß, und wenn sich Ihre Gäste lieber selbst bedienen wollen, dann bestimmt von den Büffetzusammenstellungen.

Es schnippelten, rührten, kochten, brutzelten, buken und schrieben für Sie:
Sarah Andrews, Christine Bart, Martina Bick, Virginie Brac, Andrea C. Busch, Vicki Cameron, Anke Cibach, Sabine Deitmer, Ann Granger, Kate Grilley, Charlaine Harris, Almuth Heuner, Birgit H. Hölscher, Carmen Iarrera, Michaela Küpper, Paula J. Matter, Claire McNab, Susanne Mischke, Judie Mossinger, Marcia Muller, Kris Neri, Joanne Pence, Bill Pronzini, Thomas Przybilka, Cora J, Ramos, Billie Rubin, Nina Schindler, Jane Dalton Shaw, Katrin Skafte, Elizabeth Syme, Aimée und David Thurlo, Del Tinsley, Regula Venske, Barbara Wendelken und Gabriele Wolff.

Hrsg. von Andrea C. Busch
384 Seiten, gebunden |
Gerstenberg, Hildesheim, Neuauflage in Vorbereitung (Originalausgabe 1999)

 

Andere Ausgaben

Taschenbuch
416 Seiten
Blanvalet, München 2009

 

 

 

Hörbuch (Auswahl)
gesprochen von Barbara Nüsse, CD mit illustriertem Rezeptheft
Jumbo-Verlag, Hamburg 2003

 

In anderen Sprachen

Niederländisch
Moord tussen mes en vork
Onder redactie van Andrea C. Busch, Vertaler Henja Schneider
268 pagina’s, hardcover
De Fontein, Baarn 2004, ISBN 978-90-261-1973-6

 

 

Tschechisch
Vrazda na vidlicku
Usporádala Andrea C. Buschová, prelozila Monika Kuprová
426 stran
Epocha, Praha 2004, ISBN 978-80-86328-50-8

 

 

Französisch
Meutres à table
Rassemblé par Andrea C. Busch, traduit de l’allemand par Justine Robert
366 pages, relié
La Joie de lire, Genève 2004, ISBN 978-2-88258-298-0

 

 

Polnisch
Morderstwa miedzy nozem a widelcem
Redakcja Andrea C. Busch, z niemieckiego przelozyli Marta Archman i Wojciech Zahaczewski
liczba stron 384, oprawa twarda
Propaganda, Warszawa 2007, ISBN 978-83-60711-17-0