Für Veranstalter

 

Aus ihrer langjährigen Erfahrung mit Veranstaltungen in Buchhandlungen, Restaurants, bei literarischen Festivals, in der Erwachsenenbildung und vielem anderen mehr stellt Almuth Heuner hier eine Auswahl von Angeboten vor, unter denen Sie bestimmt ein passendes für Ihre Planung finden, oder Sie nehmen Kontakt mit ihr auf und schildern Ihre Wünsche und Rahmenbedingungen.

 

Lesungen

Kulinarisch/Wein: Stories (wahlweise) aus Mord zwischen Messer und Gabel, Mord zwischen Lachs und Lametta, Mord in der Kombüse, Mord im Weinkeller, Pizza, Pasta und Pistolen, Tödliche Torten, Kaltblütige Steinböcke, Abrechnung, bitte! und Zürich, Ausfahrt Mord

Im Grünen: Stories aus Mord im Grünen

Unterwegs: Stories aus Bei Ankunft Mord, Mord im Grünen, Mord in der Kombüse , Pizza, Pasta und Pistolen und Zürich, Ausfahrt Mord

Rhein-Main (Frankfurt): Stories (wahlweise) aus Mord zwischen Messer und Gabel, Kaltblütige Steinböcke, Mord im Westen, Abrechnung, bitte! und Tod im Taunus

Kaffeeklatsch: Stories aus Tödliche Torten, Pizza, Pasta und Pistolen und Zürich, Ausfahrt Mord

Details:

  • Als Einzelveranstaltung: Lesedauer ca. 45 Minuten, mit Einführung, Pause und Publikumsfragen insgesamt 1 1/2 bis 2 Stunden
  • Als Teil einer Gemeinschaftslesung oder anderer Events: Lesedauer 20 Minuten
  • Tips zu passenden Getränken/Snacks/Menüs auf Anfrage

 

Vorträge

150 Jahre Krimis von Frauen

„Frauenkrimis“ haben eine viel längere Geschichte, als allgemein bekannt ist. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts veröffentlichen Autorinnen Romane und Erzählungen, die zum Genre Krimi gehören. Und es waren zumeist die Frauen, die dieses Genre auch immer wieder um neue Formen und Strukturen bereichert haben. Hören Sie von Leben und Werk bekannter und unbekannter Krimimeisterinnen.
(auch möglich nach Zeiträumen, z. B. „Sherlock Holmes’ Schwestern“ oder „Krimi-Queens des Goldenen Zeitalters“, oder Sonderthemen, z. B. Länder, Sachthemen oder einzelne Autorinnen; auf Anfrage)

„Wie wir wurden, was wir sind“: Enwicklung des deutschsprachigen Krimi seit 1945

Regiokrimis sind derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz der große Renner. Davor erzielten „Frauenkrimis“ die besten Umsätze, und vor dreißig Jahren machte der Soziokrimi Furore. Aber gab es eigentlich früher schon deutschsprachige Krimis? Wie sahen sie aus, was waren ihre Themen, und wer hat sie geschrieben? Kommen Sie mit zu einer unterhaltsamen Revue durch das deutschsprachige Krimiland von den wilden und heute fast vergessenenen Nachkriegsanfängen über die Geburtsstunde des „neuen deutschen Krimis“ bis zur facettenreichen Gegenwart.
In Zusammenarbeit mit H. P. Karr, Journalist, Autor, Herausgeber und Krimispezialist (Bochumer Krimi-Archiv, Deutscher Krimi-Preis).

„Mörderjagd bei Tee und Toast“: Krimi-Queens aus Großbritannien und den USA

Spannend, aber gemütlich: deshalb greift Mimi vorm Schlafengehen gern zu einem Buch von Agatha Christie, Dorothy L. Sayers oder einer ihrer (auch modernen) Kolleginnen beidseits des Atlantiks. Reisen Sie mit in das Goldene Zeitalter des Krimis und tauchen Sie ein in die „gute alte Zeit“ von Lords und Landhäusern, Scones und Sandwiches.

Details: Vortragsdauer 45 oder 90 Minuten

 

Seminare / Workshops

Kreatives Schreiben (Prosa)

Je nach Kenntnisstand und Bedürfnisssen der Teilnehmenden werden in Schreibübungen und gemeinsamen Diskussionen die Elemente erzählender Texte (Kurzgeschichte, Roman, Autobiographie etc.) herausgearbeitet und vertieft. Besondere Schwerpunkte: Figurenentwicklung, Dialog, Spannungsbogen, Perspektive, Stil.
(Workshops zu Einzelthemen möglich)

„Ich kann keine Gedichte“

Formen, Rhythmus, Sprache: Wie diese Elemente in der Lyrik ineinandergreifen, wird anhand von Beispielen und Übungen gemeinsam erforscht. Dadurch ergibt sich fast spielerisch ein umfassender Zugang zu Gedichten; gleichzeitig erweitern sich die Ausdrucksmöglichkeiten für den eigenen Schreibstil in Lyrik und Prosa.

Details: Dauer 4 Unterrichtsstunden oder 1 oder 2 Tage (je 6-8 Unterrichtsstunden) / Teilnehmerzahl 8-12

 

Weitere Themen

Weitere Themen in Vorbereitung, auch nach Absprache möglich.

Zur Absprache von Termin, Ort und weiteren Details nehmen Sie Kontakt auf: almuth@heuner.de
Bitte geben Sie auch die Art des Zielpublikums an (Laien-, Fachpublikum / Anfänger, Fortgeschrittene etc.).

Für alle Veranstaltungen gelten die Honorarempfehlungen des Verbands deutscher Schriftsteller (VS).